Gemtec

Sondermaschinen- und Anlagenbau

Metallbearbeitung

Prozessautomatisierung

Systemhaus

Regionales und soziales Engagement

Potentiale nutzen - Menschen und Ideen unterstützen

Wir engagieren uns besonders für eine solide Ausbildung und Förderung von Jugendlichen. Kampagnen, Projekte und Stiftungen, die einen Beitrag zur positiven Entwicklung - insbesondere unserer Region - leisten, unterstützen wir gern.


"Du hast es drauf - Deine Stärken | Deine Ausbildung"

© Werbeagentur Lilienthal© Werbeagentur Lilienthal

Das Ausbildungsprojekt unterstützt Jugendliche ohne Perspektiven auf der Suche nach einem zu ihren Fähigkeiten, Interessen und Kompetenzen passenden Ausbildungsplatz. Teil des Konzeptes ist ein Coaching zur Gewinnung von Selbstvertrauen in eigenen Fähigkeiten, eine Potentialanalyse, um zu erkennen wer bin ich, was will ich und welche Zukunftschancen habe ich sowie eine regionale, zweitägige Unternehmenstour. Unterstützt wird dieses Projekt von öffentlichen Institutionen, Unternehmen und Vereinen, darunter die Bürgerstiftung Königs Wusterhausen, die Stadt Königs Wusterhausen und das Bündnis für Familie. Anmeldung ab sofort.
Weitere Informationen unter www.du-hast-es-drauf.de


Gründungsmitglied: Bürgerstiftung Königs Wusterhausen

© Bürgerstiftung KW© Bürgerstiftung KW

Die Stadt Königs Wusterhausen langfristig als attraktiven Standort für alle Bürger jeder Altersstufe zu erhalten und zur positiven Entwicklung beizutragen sind Leitziele der Initiative. Regionale Potentiale werden zukünftig genutzt, um gesellschaftliche Projekte gemeinsam umzusetzen. Bürgerliches Engagement spielt neben der finanziellen Unterstützung eine entscheidende Rolle. Im Mittelpunkt stehen stets die Interessen der Bürger und Region - Entscheidungen werden unabhängig von partei- und kommunalpolitischen Einflüssen getroffen. Die Stiftung nimmt sich u.a. folgenden Themen an: Kunst, Kultur, Sport, Aus- und Weiterbildung sowie Heimatpflege und Naturschutz.

Weitere Informationen zur Stiftung unter www.buergerstiftung-kw.de


Gründungsmitglied: Bündnis für Familie Königs Wusterhausen

© Bündnis für Familie KW© Bündnis für Familie KW

Das Bündnis wurde mit der Zielsetzung gegründet Rahmenbedingungen zu schaffen,um Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen und eine familienfreundliche Stadt zu schaffen. Gemeinsam engagieren sich regionale Unternehmen, soziale Verbände, Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit. Es werden u.a. Projekte umgesetzt zur besseren Beschäftigung von Jugendlichen, Veranstaltungen für Jung und Alt organisiert sowie Freiwillige für Lesepatenschaften gewonnen.

Weitere Informationen unter www.buendnis-fuer-familie-kw.de


Kooperation: Perspektiven in Handwerk und Technik

© Ludwig- Witthöft- Oberschule Wildau© Ludwig- Witthöft- Oberschule Wildau

Schülern eine solide Ausbildung zu ermöglichen und für handwerkliche Berufe zu begeistern, ist Zielstellung der Kooperation zwischen Gemtec und der „Ludwig Witthöft Oberschule“ in Wildau. Im WAT-Unterricht werden theoretisches Wissen und praktische Grundfertigkeiten im Umga ng mit Metall gelehrt. Während der Projektphase fertigen die Schüler selbst mit Hilfe von Metallsäge und -bohrer ein Werkstück an. Gemtec sponsert selbstverständlich Material und benötigtes Werkzeug. Des Weiteren bietet Gemtec Betriebsführungen und Praktikumsplätze für Interessierte an.

Informationen zur Schule unter www.ludwig-witthoeft-oberschule.de


Soziales Engagement: Geschenklose der Aktion Mensch

© Aktion Mensch© Aktion Mensch

Hin und wieder möchten Unternehmen ihren Mitarbeitern und Geschäftspartnern als Zeichen ihrer Wertschätzung oder zu besonderen Anlässen eine Freude machen. Die Firma GEMTEC nutzt dazu die Geschenklose der Aktion Mensch, durch welche die Beschenkten an Gewinnverlosungen teilnehmen, und zugleich ein Teil des Loskaufpreises in soziale Projekte fließt.

Durch die Lose der Aktion Mensch- Lotterie werden bis zu 1.000 soziale Projekte im Monat finanziell unterstützt, wodurch die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen verbessert werden und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft gefördert wird.(Vgl. www.aktion-mensch.de).

Kontakt